Jump to content

Community as a Service

Für Freunde des koordinierten Tanzschritts - Let´s dance! 💃🕺

  • Tanzlexikon

About this blog

Tanzlexikon: Tanzbegriffe von "A" bis "Z"

Entries in this blog

a

Mit dem "a" welches in englischer Sprache ausgesprochen wird, ist der vorhergehende Taktteil gemeint. Dieser Taktteil wird dabei für eine zusätzliche Bewegung (Schritt, Bounce) geviertelt. Oft wird diese Vorgehensweise bei Lateintänzen wie Samba oder Jive genutzt. Beispielsweise bedeutet 3-a, dass der Herr auf dem letzten Viertel des 3. Taktes (2,75) eine entsprechende Bewegung ausführt. Da eine zusätzliche Bewegung im Takt ausgeführt werden muss, ist auch die Geschwindigkei

Abgang / Abtritt

Mit Abgang bzw. Abtritt wird die Führung der Dame zu Ihrem Sitzplatz verstanden. Hierbei hackt sich die Dame mit Ihrem linken Unterarm von hinten an dem rechten Unterarm des Herrn ein. Der Herr hält hierbei seinen Unterarm horizontal vor dem Bauch.

Absätze an Tanzschuhen

Die Absätze an Tanzschuhen unterstützen die Verlagerung des Körpergewichtes auf den Ballen und damit die Betonung der Hüftbewegung. Somit sind Absätze an Herrenschuhen nur in Lateintänze von Bedeutung und damit etwas höher als die in Standardtänzen. Damen sollten in Standardtänzen in denen Fersenschritte sehr bedeutend sind, eine Absätzhöhe von ca. 7 Zentimetern nicht überschreiten.

Absenken

Unter Absenken wird im Tanzsport das einleiten des Senkens am Ende des vorhergehenden Taktes verstanden, um eine fließende Bewegung zu ermöglichen. Hierbei wird der Schwerpunkt auf den flachen Fuß von der Ballenposition abgesenkt.

Abstand

Der Abstand zueinander von Tanzpaaren variiert von Standard- zu Lateintänze. So werden Standardtänze eng auf Tuchfühlung (unterer Rippenbogen / Leistengegend) getanzt. In Lateintänze hingegen ist der Abstand von den jeweils ausgeführten Tanzfiguren in geschlossen (close facing position) bzw. offene Gegenüberstellung (open facing position).

Achsen außerhalb / Outside-Axes

Unter Achsen außerhalb (Outside Axes) wird die Drehachse einer Bewegung verstanden. In diesem Fall liegt die Drehachse außerhalb des Körpers, zu vergleichen ist dies mit der Drehung der Erde um die Sonne. Grundsätzlich wird jede Drehung durch den Unterkörper (Füße, Beine, Hüfte) eingeleitet und der Oberkörper, wie auch die Arme folgen dieser Bewegungsrichtung. Um diese Art der Drehung zu ermöglichen sind mindestens 2 belastete Schritte durchgeführt werden

Achter

Mit Achter wird ein im Hip-Hop bekanntes Zählsystem beschrieben. Achter also von 1 bis 8 gezählt steht jeweils für einen Tanzschritt bzw einen Taktschlag. Da der Hip-Hop im 4/4 Takt getanzt wird, besteht ein Achter aus 2 Takten (zwei 4/4-Takte)

ADTV

Die Abkürzung ADTV steht für „Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband e.V.“ Die Dachorganisation mit Sitz in Hamburg ist ein Zusammenschluss von ca. 800 Tanzschulen und ca. 2800 Tanzlehrer. Der Verband regelt die Vorgaben der Tanzlehrerprüfungen und den entsprechenden Umfang des Tanzprogramms wie dem des Welttanzprogramms bestehend aus Standard- und Lateintänzen. Neben dem ADTV gibt es Weitere Tanzverbände wie den BDT. Die Zugehörigkeit einer Tanzschule oder eines Tanzlehrers ein einem Tanzverba

Aida

Die Aida Tanzfigur, welche nach einer Oper von Verdi benannt wurde, ist die Bezeichnung für eine Cha Cha Cha und Rumba Grundfigur Rumba: Als Erweiterung der Hand to Hand Figur, anstatt einem Rückwärtsschritt nun drei Rückwärtsschritte Cha Cha Cha: Als Erweiterung der Hand to Hand Figur - Es werden fünf Rückwärtsschritte gelaufen (der V-förmige Öffnungswinkel vergrößert sich damit)

Alemana

Alemana (französich = deutsch) beschreibt eine Rechtsdrehung (deutsche Rechtsdrehung) im Rumba und Cha Cha Cha, wobei die Dame eine Solorechtsdrehung über zwei bis drei Schritte aus der Gegenüberstellung eigeleitet durch einen Vorwärtsschritt tanzt. Der Herr tanzt währenddessen seinen Grundschritt (Rück - Platz - Seit)

Ankurven

Mit dem Begriff Ankurven bezeichnet man das einleiten einer Drehung Man möchte damit verhindern, dass das Schreitbein geradeaus weitergeführt wird und der Körper hierdurch darüber hinausdreht Die Drehung wird mit einem zur Seite ausgestellten Fuß begonnen

Aufrauhbürste

Eine Aufrauhbürste oder Tanzschuhbürste wird dazu genutzt, um die Chromledersohle der Tanzschuhe aufzurauhen In regelmäßigen Abständen wird damit der Schmutz auf den Sohlen entfernt, dies gewährleistet den Halt am Tanzboden Achten Sie bei der Benutzung der Aufrauhbürste auf die mögliche Verletzungsgefahr durch die Eisenborsten der Bürste. Streichen Sie also stets vom Körper weg über die Tanzschuhsohle

Auftritt / Start

Unter Auftritt wird das führen der Dame auf die Tanzfläche durch den Herrn verstanden Die Dame wird dabei traditionell an der rechten Seite des Herrn geführt Zur Führung der Dame hält der Herr seinen Unterarm auf Hüfthöhe waagrecht nach vorne und seine rechte Handinnenfläche nach oben Die Dame legt ihre linke Hand in seine rechte Hand Am Platz angekommen bleibt der Herr stehen und lässt die Dame weiter an der gehaltenen linken Hand um sich herum einen Halbkreis laufen
×
×
  • Create New...