Jump to content

Community as a Service

Für Freunde des koordinierten Tanzschritts - Let´s dance! 💃🕺

Blogs

Featured Entries

  • TanzMoves

    Musik-Neuerscheinungen 10.05.2024 - 16.05.2024

    By TanzMoves

    In folgender Übersicht stellen wir euch die Musik-Neuheiten vor: Ancst: Culture Of Brutality Arab Strap: I'm Totally Fine With It Don't Give a Fuck Anymore Avett Brothers: The Avett Brothers Sebastian Bach: Child Within The Man Kenny Barron: Beyond This Place Bernd Begemann + die Befreiung: Milieu Calimeros: Shalala Crownshift: Crownshift D-A-D: Greatest Hits 1984-2024 Freedom Call: Silver Romance Gabrielle: A Place In
    • 0 comments
    • 31 views
  • TanzMoves

    Tänzer

    By TanzMoves

    • 0 comments
    • 21 views
  • TanzMoves

    Musik-Neuerscheinungen 17.05.2024 - 23.05.2024

    By TanzMoves

    In folgender Übersicht stellen wir euch die Musik-Neuheiten vor:     Ayreon: 01011001 - Live Beneath The Waves Cecilia Bartoli: Casta Diva Bat: Under The Crooked Claw Blackrain: Hot Rock Time Machine Bright Light Bright Light: Enjoy Youth Andre Busse: Das Beste - Alles bis jetzt! Cage The Elephant: Neon Pill Cognitive: Abhorrence Combichrist: Cmbcrst Demon: Invincible Dikka: Die tollsten Tage mit Dikka
    • 0 comments
    • 17 views
  • TanzMoves

    Tanzausrichtung

    By TanzMoves

    Bei allen Raumtänzen ist die Tanzrichtung von oben gesehen stets gegen den Uhrzeigersinn Die Tanzrichtung ist in allen Standardtänze üblich, sowie in den Lateintänzen Samba und Paso Doble Um den Raum möglichst auszunutzen wird weit außen und in die Ecken des Raumes getanzt Die Mitte des Raumes kann dabei zum Ausweichen anderer Tanzpaare genutzt werden Lassen Sie auch anderen Tanzpaaren genügend Raum und nehmen Sie Rücksicht auf andere Ausrichtungen:
    • 0 comments
    • 51 views

Anti-Shock

Der Begriff "Anti-Shock" übersetzt "Anti-Erschütterung bedeutet, das ein CD-Player auch bei Erschütterungen durch seinen integrierten Zwischenspeicher die Audiosequenz nahtlos weiter abspielen kann. Die Audiosequenz wird automatisiert in einen solchen speicher geschrieben, und von dort aus abgespielt. Die Speichergröße variiert dabei, von Gerät zu Gerät

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Anti-Skating

Der Begriff "Anti-Skating" übersetzt "Anti-Rutschen" bescheibt eine technisches System bei Plattenspielern, um ein unerwünschtes Verrutschen der Nadel auf der Platte zuverhindert.

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Autoloop

Autoloop bedeutet, dass sich eine vordefinierte Soundquelle / Soundsequenz automatisch beliebig oft wiederholen lässt. Sie finden diese Funktion sowohl bei CD-Playern / DJ-Controllern und in DJ-Softwares.  

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Backspin

Der Begriff "Backspin" übersetzt "zurückdrehen" kommt ursprüglich aus dem Vinyl-DJing. Hierbei wird die aktuelle Audiosequenz ruckartig zurückgedreht - in diesem Zusammenhang wird ein hoher und pfeifender Ton erzeugt. Nach einem Backspin wird der Titel wieder normal abgespielt.  Grundsätzlich ist der Backspin auch über die Jogwheels an einem CD-Player bzw. DJ-Controller möglich.

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

BPM

Die englische Abkürzung "BPM" steht für "Beats Per Minute" und gibt damit die Takt-Schläge promMinute eines Musikstücks an. Je höher die BPM-Zah, desto schneller ist die Musik

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

CMY

Die Abkürzuung "CMY" steht für Cyan, Magenta, Yellow und beschreibt damit ein Farbsystem.  Entsprechende Lichteffekte werden somit aus diesem drei Grundfarben generiert  

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Crossfader-Curve

Die "Crossfader-Curve" wird bei der Überblendung von Kanälen bei einem Mischpult gebraucht. die Kurve kann dabei sehr steil (scharf) oder flach (sanft) eingestellt werden. Der Kanalwechsel erfolgt damit abrubt bzw. sehr sanft und damit etwas länger

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Crossfader

Bei einem "Crossfader" übersetzt "Überblendregler" handelt es sich um einem Schieberegler welcher auf dem Mischpult angebracht ist.  Der Regler dient zur Überblendung von zwei Kanälen Dem Regler kommt speziell bei "Scratchen" eine besondere Bedeutung zu

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Deck

Unter dem Begriff "Deck" versteht man eine Audioquelle, mit welcher entsprechende Mixe erstellt werrden können.  Bei der Audioquelle kann es sich dabei um einen CD-Player, einen Plattenspieler, ein virtuelles Deck innerhalb einer DJ-Software oder sonst ein Wiedergabegerät wie einem Smartphone handeln.  

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Endstufe

Eine Endstufe ist nichts anderes als ein Verstärker. Verstärker werden in unterschiedlichen Leistungsklassen zur Verfügung gestellt, je nach Einsatzzweck. Je größer die Halle bzw. Menschenmenge ist, welche beschallt werden möghcte, desto größer muss die Endstufe sein. Achten Sie bei der Verkabelung auf einen ausreichenden Querschnitt, um die hohen Lasten ohne Schäden bewältigen zu können. Ein zu hoher Schalldruck kann körperliche Schäden wie Gehörprobleme und Herzrhyt

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Equalizer (EQ)

Mit einem "Equalizer (EQ)" übersetzt "Entzerrer" wird das Signal / die Audioquelle beeinfluss Das Signal lässt sich so beispielweise in den Höhen und Tiefen im jeweiligen Frequenzspektrum beeinflussen

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Fader

Mit dem "Fader" übersetzt "Schieberegler" wird auf einem Mischpult die Kanallautstärke reguliert  

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Gain

Bei einem "Gain" übersetzt "Verstärkung(-sgrad)" handelt es sich um einen Drehregler zur Regelung der Lautstärke eines Kanals

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

(Hz) Hertz

Herz ist eine Einheit für Frequenzen Eine vollständigen Schwingungsbewegung in einer Sekunde entsprciht einem Herz

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Indexierung

Der Begriff Indexierung taucht mehrfach im DJ-Umfeld auf. Zum einen werden in DJ-Softwares Audioquellen / Musikstücke indexiert, um die BPM und den Takt auszulesen Des Weiten wird der Begriff im Bereich der Projektion von Lichtquellen verwendet, um den Wiklen präzise auszurichten

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Jog-Wheel

Mit dem "Jog-Wheel" übersetzt "Anstoßrad" wird das drehbare Steuerelement bei CD-Playern und MIDI-Controllern bezeichnet. Es dient der Navigation innerhalb des Musikstücks beim Scratchen, Search und Pitch-Bending

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Kill-Switch

Unter einem "Kill-Switch" übersetzt "Tot-Schalter" versetht man einen Funktion / Schalter zur Eliminierung von bestimmten Frequenzbändern wie Bässe, Mitten oder Höhen

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Line-Array

Bei einem "Line-Array" übersetzt "in Reihe anordnen" handelt es sich um professionelle Lautsprechersystem um bei großen Veranstaltungen das Publikum gleichmäßig beschallen zu können. Gerade bei Hochtönern ist die Ausrichtung / der Winkel sehr wichtig, da diese einne ehr begrenzten Absptrahlwinkel haben

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

MIDI-Controller

Unter einem "Midi-Controller" übersetzt "Midi-Bediengerät" wird das Eingabegerät zur Steuerung einer DJ-Software Der Midi-Controller sendet somit Befehle an den PC. Ebenso können über die Software die Elemente des Controllers zugewiesen werden

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

Needle-Search

Unter dem Begriff "Needle-Search" übersetzt "Nadelsuche" versteht man das gezielte springen / verlegen der Nadel auf der Schallplatte an eine bestimmte stelle des Musikstücks Bei DJ-Controller oft über Touch-Funktionen gelöst

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

P.M.P.O

Die Abkürtzung" P.M.P.O" steht für "Peak Music Power Output" was übersetzt "Maximal mögliche Musikleistung" bedeutet. Es ist jedoch eine etwas ungenaue Beschreibung für die Leistung von Musikboxen

TanzMoves

TanzMoves in DJ-Lexikon

×
×
  • Create New...