Discofox Tanzfigur: 3er-Schritt - Grundschritt am Platz gedreht


Erfahren Sie mehr über diese Tanzfigur:

  • Während wir den Grundschritt am Platz tanzen, ist es auch möglich währenddessen im Paar eine leichte Drehbewegung auszuführen.

Stationärer Discofox Grundschritt

  • Der stationäre Grundschritt ist der einfachste Beginnerschritt und am Platz (stationär) getanzt
  • Für den Herrn bedeutet dies kurz zusammengefasst: Links - Rechts - Tap
  • Der Herr (Leader) beginnt somit am Platz mit seinem linken, welchen er neben den rechten Fuß tanzt und aufsetzt, das Gewicht wird auf den linken Fuß übernommen 
  • Im zweiten Schritt wird der rechte Fuß neben den linken Fuß getanzt und es erfolgt auch hier eine Gewichtsübernahme
  • Der dritte Schritt wird als Tap getanzt, d. h. mit dem linken Fuß unbelastet, wobei die Ferse stets vom Boden gehoben verbleibt

Für die Dame bedeutet dies kurz zusammengefasst: Rechts - Links - Tap

  • Die Dame (Follower) beginnt somit am Platz mit ihrem rechten Fuß, welchen sie neben den linken Fuß tanzt und aufsetzt, das Gewicht wird auf den rechten Fuß übernommen
  • Im zweiten Schritt wird der linke Fuß neben den rechten Fuß getanzt und es erfolgt auch hier eine Gewichtsübernahme
  • Der dritte Schritt wird auch für die Dame als Tap getanzt, d. h. mit dem rechten Fuß unbelastet, wobei die Ferse stets vom Boden gehoben verbleibt
  • Dieser Grundschritt am Platz lässt sich ebenso mit der Schrittfolge für den Herrn (Links - Rechts - Tap) für die Dame (Rechts - Links - Tap) vor - und zurück, als auch seitswärts gedreht im Uhrzeigersinn ohne bestimmten Drehgrad tanzen
  • Der Tab kann in allen belangen nach verschiedenen Stilen gesetzt werden
    • direkt neben dem Fuß
    • seitlich nach vorn versetzt
    • seitlich nach hinten versetz
    • oder seitlich neben dem Fuß mit etwas größerem Abstand
  • Grundsätzlich muss jedoch die Balance gehalten werden, so ist das nahe setzen des Fuße neben dem anderen (zur Körperachse) die stabiler Variante.
  • Balance im Tab:
    • Herr: auf den rechten Fuß betont - dies wird durch die Schulterbewegung nach rechts begünstigt
    • Dame: auf den linken Fuß betont - dies wird durch die Schulterbewegung nach links begünstigt
    • Übertreiben Sie jedoch die Schulterbewegungen nicht - kein "Schunkeln", sondern lediglich eine Unterstützung der Baalance zur Körperachse
  • Ob nun am Platz oder vor- und rückwärts getanzt wird ergibt sich für die Dame durch die indirekte Führung des Herrn. In diesem Zusammenhand folgt die Tanzhaltung durch das setzen des linken Fußen des Herrn nach vorn, weches für die Dame als Impuls zur eigenen Körperbewegung nach hinten wahrgenommen wird. Analgog gilt dies ebenso, wenn der Herr rückwärts tanzen möchte - hierbei setzt es seinen linken Fuß rückwärts, sein Körper bewegt sich ebenso rückwärts - dieDame folgt entsprechend seinem Impuls mit einer Vorwärtsbewebung mit ihrem rechten Fuß
    • Die Grundlage dafür ist eine gewisse Spannung im Körper und der Armhaltung, um auf einen entsprechenden Impuls reagieren zu können
  • Des Weiteren kann auch mehrfach der Grundschritt nach vorn, oder eben als Folge zurück getanzt werden. Dieses bietet sich je nach Gegebenheiten und Platzberhältnissen an, um durch den Raum oder einem anderen Paar nicht in die Quere zu kommen.